Startseite » Wissenswertes rund um das Thema Fußball » Sponsor für Fußballmannschaft finden – Tipps/ Ratgeber

Sponsor für Fußballmannschaft finden – Tipps/ Ratgeber

  • by Anatoli Bauer
Sponsor für Fußballmannschaft finden - Tipps

Jeder Verein und jede Mannschaft ist sehr häufig darauf angewiesen, eine finanzielle Unterstützung von außerhalb zu erhalten. Gerade der Sport ist meist teuer und preisintensiv. Die Ausstattung mit Trikots, die Pflege der Sportstätten und die Fahrten zu den Wettkämpfen sind nicht umsonst und je nach Leistung und Qualität der jeweiligen Mannschaft unterschiedlich hoch. Bei einer Fußballmannschaft zum Beispiel werden die Strecken, die zurückgelegt werden müssen, immer weiter, je besser diese ist und je höher die Liga, in der diese spielt. Die Rasenflächen der hauseigenen Anlage muss regelmäßig instand gesetzt werden. Nicht immer reichen die kleinen jährlichen Mitgliedsbeiträge dafür aus. Besonders hilfreich ist es dann, wenn verschiedene Sponsoren sich bereit erklären, die jeweilige Mannschaft oder den Verein finanziell zu unterstützen, damit die Kosten gedeckt sind und der Fokus auf der Ausübung des Sports und der Weiterentwicklung der Spieler liegen kann.

Möglichkeiten und hilfreiche Tipps

Ein Sponsoring ist immer eine Spende mit einer Gegenleistung, die allgemein als Werbeleistung verstanden wird. Bekannt dafür sind die jeweiligen Firmenlogos auf einem Trikot oder Werbebanner am Spielfeldrand. Durch die Werbung erhält der Sponsor eine Gegenleistung für seine Spende, die nicht immer als Geldbeitrag ausfallen muss. Das Sponsoring variiert je nach Wunsch und Einverständnis der Mannschaft und des Sponsors. Einen geeigneten Sponsor zu finden, ist häufig eine sehr langwierige und unbefriedigende Arbeit. Sponsoren stehen nicht vor jeder Tür und wollen ihr Geld in einen Verein investieren. Sie müssen in der Regel angefragt werden. Absagen stehen bei dieser Arbeit auf der Tagesordnung, sollten die Mannschaften allerdings unter keinen Umständen abschrecken. Durchhaltevermögen und die richtige Anfrage zahlen sich häufig aus. Die Spieler sind meist bereits sehr erleichtert, wenn sie nicht selbst neue Trikots kaufen müssen und über jede Hilfe dankbar.

Durchhaltevermögen und Kreativität

Besonders wichtig ist es demnach, nicht gleich aufzugeben, wenn die ersten Absagen ankommen. Wie auch im Sport selbst ist der Kampfgeist entscheidend und wichtig für den Erfolg. Dabei sollte sich niemand, der ein Sponsoring anstrebt, wie ein Bittsteller fühlen. Es handelt sich letztendlich um ein Geschäft, von dem auch der Sponsor profitieren kann. Beachtet werden sollte dabei die positiven Merkmale des Vereins hervorzuheben und warum die eigene Mannschaft gesponsert werden sollte. Ganz klassischerweise werden Anfragen anhand einer geeigneten Bewerbung verschickt und erste Möglichkeiten und Angebote für das angefragte Sponsoring. Je professioneller der eigene Verein beworben wird, desto höher liegen die Chancen für eine Zusage. Eine Vorstellung mit Bildern und den vergangenen Erfolgen sowie einer ersten Prognose und triftigen gründen, weshalb die Mannschaft der beste Partner ist, sind dabei hervorzuheben. Vortrefflich wirkt sich meist auch eine Gemeinsamkeit aus, wie zum Beispiel die Lage in der gleichen Region. Lokale Vereine werden von ortsansässigen Firmen häufiger unterstützt als andere. Schließlich steigert dies auch die Popularität der Firma und den Wohlwollen der Bevölkerung.

Eine ordentliche und anschauliche Vorstellung der Mannschaft zeugt von Professionalität und gibt dem potenziellen Sponsor das Gefühl, einen interessierten Verein zu unterstützen.
Bei einem möglichen Sponsoring sollten nicht nur reine Geldspenden in Betracht gezogen werden. Einige Hotels bieten womöglich ihre Tagungsräume für einen Tag an, damit sich die Mannschaft weiterbilden kann oder ein besseres Gruppengefüge entwickeln. Dies muss auch nicht völlig kostenfrei gesehen, sondern mit verbesserten Konditionen. Wer vielfältige Ideen mitbringt, wird meist schneller belohnt und fündig. Engagement wird zusätzlich gern gesehen und je umfangreicher dieses aufgestellt ist, desto eher können Erfolge erzielt werden. Und wenn sich die ersten Sponsoren einmal gefunden haben, steigt die Wahrscheinlichkeit deutlich an, weitere Befürworter zu finden. Denn auch bei einem Sponsoring orientieren sich Geldgeber gern an der Masse.

Langfristige Zusammenarbeit

Nicht zu vergessen ist die weitere Zusammenarbeit mit den einzelnen Unternehmen. Damit diese auch langfristig der Mannschaft erhalten bleiben, sind gute Beziehungen und weitere Gespräche von Nöten. Ein gemeinsames Ziel ist dabei sehr wichtig und der Sponsor darf bei Bekanntmachungen und weiteren Schritten nicht vergessen werden. Somit bleibt die Zusammenarbeit auch noch über ein erstes Sponsoring hinaus bestehen.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 4. Oktober 2021 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?