Skip to content
Startseite » Tipps & alles rund um das Fußball-Training » Fettschürze wegtrainieren – Anleitung & Tipps

Fettschürze wegtrainieren – Anleitung & Tipps

Fettschürze wegtrainieren - Anleitung & Tipps

Eine Fettschürze ist keine schöne Angelegenheit, die Betroffene gerne an ihrem Körper sehen wollen. Sie ist in aller Regel das Überbleibsel eines starken Gewichtsverlustes und steht damit natürlich schon stellvertretend für all das, was man als Betroffener erreicht hat. Doch für das eigene Wohlbefinden steht die Fettschürze noch immer der Zufriedenheit im Weg, was nicht zuletzt dazu führt, dass Betroffene nicht gerne schwimmen gehen sowie sich in der Wahl ihrer Bekleidungsstücke einschränken. Aus diesem Anlass fragen sich natürlich viele, wie man eine Fettschürze effektiv weg trainieren kann, denn nicht immer ist ein operativer Eingriff notwendig. Wir zeigen daher, wie es geht!

Eine Fettschürze ist keine schöne Angelegenheit, die Betroffene gerne an ihrem Körper sehen wollen. Sie ist in aller Regel das Überbleibsel eines starken Gewichtsverlustes und steht damit natürlich schon stellvertretend für all das, was man als Betroffener erreicht hat. Doch für das eigene Wohlbefinden steht die Fettschürze noch immer der Zufriedenheit im Weg, was nicht zuletzt dazu führt, dass Betroffene nicht gerne schwimmen gehen sowie sich in der Wahl ihrer Bekleidungsstücke einschränken. Aus diesem Anlass fragen sich natürlich viele, wie man eine Fettschürze effektiv weg trainieren kann, denn nicht immer ist ein operativer Eingriff notwendig. Wir zeigen daher, wie es geht!

Fettschürze weg trainieren – so gehen Betroffene am besten vor

Ehe man der direkten Fettschürze an den Kragen gehen kann, führt ja meist kein Weg daran vorbei, den Bauch zu reduzieren. Denn Fettzellen teilen sich schneller als einem lieb ist und auch beim Abnehmen ist neben einer guten Ernährung der Sport essenziell – denn Fettzellen verschwinden nicht und teilen sich mit jedem Mal umso schneller sowie sie sich umso schneller mit überschüssigem Fett füllen. So ist der Jojo-Effekt keine Seltenheit, aber wer das Training in Kombination mit einer guten Ernährung nicht vergisst, der geht sowohl dem überschüssigen Fett an den Kragen, aber auch der Fettschürze. Bewegung ist das A und O und welche Formen das „Training“ zur Vorbeugung von Fettschürzen sowie zum Wegtrainieren annehmen kann, erfahren Betroffene hier.

  • Treppen steigen
  • Schwimmen
  • Joggen ( hier auf die Gelenke und etwaiges Übergewicht achten! )
  • Radfahren
  • Bauchtraining ( Situps, Crunches )

Es reichen schon dreimal die Woche jeweils 30 Minuten aus, um mit diesen Übungen langsam, aber dafür stetig den Bauch zu trainieren, wo sich sehr gerne die überschüssige Fettschürze zu erkennen gibt. Langsame Reduktion steht hier im Fokus, denn wer sowohl zu viel Gewicht ohne Sport und der damit verbundenen Straffung verliert, der wird eine enorme Fettschürze mit sich bringen. Diese dann wieder komplett ohne eine operative Maßnahme zu richten könnte je nach Ausmaß schwierig werden. Daher lautet die sportliche Devise immer mit Bedacht, Sorgfalt und Kontinuität der Fettschürze mit Sport an den Kragen gehen.

Sport und gesunde Ernährung sind essenzielle Krieger gegen die Fettschürzen

Viele Menschen nehmen schnell und einfach zu viel ab. Selbstverständlich ist Übergewicht nicht gesund und sieht für viele auch schrecklich aus. Es ist auch verständlich, dass man schnelle Erfolge erzielen möchte, aber abseits des Jojo-Effekts benötigt unsere Haut Zeit, die Veränderungen wieder für sich zu verarbeiten. Aus diesem Anlass sollte ganz gewissenhaft auf die gesunde Ernährung geachtet werden, die ganz einfach in Kombination mit Sport gegen die Fettschürzen ankämpft. Denn langfristig ist Sport das einzige probate Mittel, um Fettschürzen zu reduzieren sowie die Haut wieder ordnungsgemäß zu straffen. Fettschürzen sollten also immer mit Bedacht und vor allem auf sportliche Weise gestrafft werden. Selbstverständlich ist Sport kein Wundermittel, sodass gerade bei einem enormen Gewichtsverlust dennoch ein operativer Eingriff notwendig sein wird. Jedoch lässt sich durch dreimal wöchentlich mindestens 30 Minuten viel erreichen und gerade das Schwimmen kommt hier als gesundes Training für die Muskeln und den ganzen Körper ideal zum Vorschein.

Fettschürzen sehen nicht nur schlecht aus, sie tragen zu einem unglaublichen Unwohlsein bei allen Betroffenen bei. Die Menschen schämen sich, fühlen sich unwohl, gehen nicht schwimmen und passen ihre Kleidung anders an. Das soll natürlich ein Ende haben, denn wir müssen uns in unserem Körper wohlfühlen können, um dies auch auszustrahlen. Allerdings ist es gerade bei drohenden Fettschürzen und bereits vorhandenen Fettschürzen wichtig, dass man mit stetigem Sport den Körper strafft, um so bestmöglich um einen operativen Eingriff herumzukommen. Allerdings sollte immer berücksichtigt werden, dass bei zu starken und rapiden Gewichtsabnahmen die Wahrscheinlichkeit verringert wird, dass die gesamte Fettschürze ohne OP verringert werden kann. Jedoch gilt dies vor allem dann, wenn man ein übermäßiges Übergewicht sein eigen nennen musste und nicht bei wenigen Kilos! Sport bleibt also auch hier vorbeugende Maßnahme sowie Abhilfe im Ernstfall im Kampf gegen die Fettschürzen.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 11. August 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.