Skip to content
Startseite » Tipps & alles rund um das Fußball-Training » Technik beim Einwurf im Fußball trainieren/verbessern – so gehts

Technik beim Einwurf im Fußball trainieren/verbessern – so gehts

Technik beim Einwurf im Fußball trainieren/verbessern - so gehts

Die Einwurftechnik ist ein wichtiger Teil des Fußballs, der durch Training verbessert werden kann. Ein Spieler muss zunächst lernen, die richtige Haltung einzunehmen, bevor er den Ball einwirft. Die Füße sollten schulterbreit auseinander stehen und ein Fuß sollte hinter dem anderen sein. Der Ball sollte dann in Hüfthöhe platziert und mit den Händen umschlossen werden, wobei die Handflächen nach oben zeigen. So hast du einen guten Ausgangspunkt für den richtigen Einwurf! In diesem Blogbeitrag bekommst du nützliche Tipps & Tricks auf dem Weg, wie du deine Einwurftechnik im Fußball verbessern bzw. trainieren kannst.

Die Einwurftechnik ist ein wichtiger Teil des Fußballs, der durch Training verbessert werden kann. Ein Spieler muss zunächst lernen, die richtige Haltung einzunehmen, bevor er den Ball einwirft. Die Füße sollten schulterbreit auseinander stehen und ein Fuß sollte hinter dem anderen sein. Der Ball sollte dann in Hüfthöhe platziert und mit den Händen umschlossen werden, wobei die Handflächen nach oben zeigen. So hast du einen guten Ausgangspunkt für den richtigen Einwurf! In diesem Blogbeitrag bekommst du nützliche Tipps & Tricks auf dem Weg, wie du deine Einwurftechnik im Fußball verbessern bzw. trainieren kannst.

Was ist die Einwurftechnik im Fußball?

Die Einwurftechnik im Fußball ist eine Möglichkeit, das Spiel wieder aufzunehmen, wenn der Ball ins Aus geht. Dies geschieht häufig bei Eckstößen, Torschüssen und Freistößen, weshalb es für alle Spieler auf dem Feld wichtig ist, die richtige Ausführung zu beherrschen. Es gibt zwei Arten von Würfen, mit denen ein Spieler seiner Mannschaft die Kontrolle über den Ball zurückgeben kann. Entweder von der Stelle, an der er ihn zuletzt berührt hat, oder von der Stelle, an der er ins Aus gegangen ist. Ein stehender Wurf ist vorzuziehen, wenn zwischen dem Zeitpunkt, an dem der Ball die Hände verlässt. Und dem Zeitpunkt, an dem er wieder auf dem Boden landet, genügend Zeit verstreicht, da man bei dieser Art von Pass mehr Schwung hat als bei einem Laufwurf.

Wie kann ich meine Einwurftechnik im Fußball verbessern?

Die Einwurftechnik ist eine wichtige Fähigkeit im Fußball. Vom Aufstellen der Füße über das Anvisieren des Ziels bis hin zur Kontrolle des Balls, wenn er vom Fuß eines Mitspielers oder Gegners zurückkommt, gibt es viele Faktoren, die den Erfolg dieser Technik beeinflussen können. Eine gute Faustregel ist, dass du dein Körpergewicht beim Einwurf auf das äußere Bein verlagerst, damit sich deine Hüfte beim Kontakt mit einem anderen Spieler nicht bewegt. Du solltest auch versuchen, dich beim Kontakt nicht zu sehr zu verdrehen, denn diese beiden Bewegungen führen zu Inkonsistenzen in Richtung und Geschwindigkeit, was dazu führen kann, dass du den Ball verlierst.

Tipps für eine bessere Einwurftechnik im Fußball

Der Einwurf ist ein wichtiger Teil des Spiels, aber er kann schwierig auszuführen sein. Hier sind einige Tipps, wie du diesen Spielzug meisterst, damit du bereit bist, wenn deine Mannschaft einen schnellen Neustart braucht oder in der eigenen Hälfte in Ballbesitz ist.

  • Halte den Kopf oben und schaue dich um, bevor du den Ball von dem Spieler erhältst, der ihn zu dir zurückgespielt hat.
  • Nimm beide Hände.
  • Ziele dorthin, wo dein Mitspieler den Ball haben will.
  • Gehe tief hinunter.
  • Mach zwei Schritte nach vorne.
  • Wirf mit Kraft.
  • Vergiss die Beinarbeit nicht! Eine gute Technik wird die Verteidiger aus dem Gleichgewicht bringen.
  • Denke daran: Wenn sie versuchen, dir den Ball in eine Richtung wegzunehmen, gehe in eine andere Richtung.

Übe diese Einwurftechnik regelmäßig, um deine Wurffähigkeit zu verbessern und die Verteidiger auf Trab zu halten, wenn du den Ball in einer brenzligen Situation hast. Sie ist für Spieler auf allen Ebenen des Fußballs wichtig – von Kindern, die draußen mit Freunden spielen, bis hin zu Profisportlern, die Millionen verdienen. Und schließlich – Übung macht den Meister!

Welche verschiedenen Einwurftechniken im Fußball gibt es?

Bei den Einwurftechniken gibt es nur einige wenige. Die gebräuchlichste Technik ist der „geworfene“ oder „gesprungene“ Einwurf. Dabei steht ein Spieler an der Seitenlinie und lässt den Ball von seinem Fuß abprallen, so dass er über seinen Kopf fliegt, bevor er von einem anderen Spieler, der hinter ihm steht (normalerweise mindestens 5 Meter entfernt), ins Spiel geworfen wird. Außerdem gibt es noch den „Kick-in“, bei dem der Ball nicht geworfen, sondern getreten wird; dies kann entweder mit den Füßen oder mit der Brust geschehen. Wenn du jedes Spiel gewinnen willst, solltest du lernen, wie man einen Fallrückzieher macht! Das ist gar nicht so schwer, wie manche denken, aber es erfordert Übung – stellen Sie sicher, dass Sie bereit sind, bevor Sie es in einem Spiel ausprobieren.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am: 11. August 2022 von Anatoli Bauer

Hat dir der Beitrag gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.